Allen Freunden und Besuchern dieser Seite viel Glück, Erfolg und Gesundheit im neuen Jahr  2018

7.1.2018

Danke für die liebevolle Anteilnahme beim schmerzvollen Abschied von

 Edith Schulz

* 9.8.1945 + 14.12.2016 

D      für eure Begleitung in den schwersten Stunden unseres Lebens,

A      für einen Händedruck oder eine stille Umarmung, wenn die Worte fehlten,

N      für die großzügigen Zuwendungen, Blumen und Kranzspenden

K         für die tröstenden Worte, gesprochen oder geschrieben,

E       für alle Zeichen der Liebe und Freundschaft, für ein stilles Gebet.

Es war tröstend für uns zu erfahren, wie viele sich mit uns verbunden fühlten.

 Im Namen aller Angehörigen

Hermann Schulz und Familie

Brakel , im Februar 2017

Digital Camera P42001

14. Dezember 2016

Traurig aber voller Dankbarkeit für all die Liebe die sie uns geschenkt hat, müssen wir Abschied nehmen von Edith Schulz, die nach langer schwerer Krankheit verstorben ist

Hermann Schulz und Familie

 

In dem Moment, in dem den Menschen den man liebt,

die Kraft zu leben verlässt, …….. wird es still 

 

22.4.2015

Die Bogensportabteilung des TV 1890 Brakel hat einen neuen Vorstand gewählt

Hermann Schulz ist nach 22 Jahren als Abteilungsleiter, aus persöhnlichen Gründen zurückgetreten. 

Der neu gewählte Vorstand der Abteilung besteht aus:
Sportwart: Dirk Heidemann

Material – Platzwart  Michael Gregor

Pressewart, Pflege der neuen Internetseite : Christoph Hesse

Kontaktaufnahme unter 05253 – 934807 Werktags ab 17 Uhr,

oder per Mail an dirk-heidemann-archery@t-online.de

 

14.4.2015

Siegerehrung der OWL Liga in Verl

Brakeler Bogenschützen auch bei den 36. Wettkämpfen der OWL – Liga erfolgreich.

DSCI8307 Die Compoundmannschaft konnte mit ihrem Sieg, den Wanderpokal in der Mannschaftswertung der OWL Liga Compound verteidigen und benötigt im nächsten Jahr nur noch einen Sieg um den Wanderpokal endgültig nach Brakel zu holen.  Mit dem 1. Platz von Ricardo Sentler, Platz 4 von Dominik Leßmann und Platz 6 von Mirko Schnetzer kamen gleich 3 Schützen des TV Brakel unter die ersten 6 des Wettbewerbs. Uwe Kiliszek bekam seinen ersten Pokal für Platz 3 in der Altersklasse Compound. Auch die Recurve Mannschaft mit Dirk Heidemann auf Platz 3, Albert Galliardt Platz 1, Hans Heinrich Henke Platz 4 und Ralf Venth auf Platz 17, war erfolgreich und erkämpfte sich einen guten 3. Platz unter den 8 Mannschaften der 1. Liga. In der Einzelwertung siegte außerdem Albert Galliardt in der Seniorenklasse. Pokale für Platz 3 bekamen auch Dirk Heidemann in der Schützenklasse, Kai Gregor in der Klasse Schüler B und Jürgen Haberhausen in der Seniorenklasse II Alle Ergebnisse > Bogensportliga OWL 

15.3.2015

Gemeinsamer Start bei der Deutschen Meisterschaft

Highlight für Vater und Sohn Heidemann LarsDirk

Am 15. März fand in Dessau-Roßlau die Deutsche Hallenmeisterschaft (2×30 Pfeile auf 18 Meter) des DBSV (Deutscher Bogensport-Verband) statt. Vom TV Brakel hatten sich dafür Lars Heidemann (Jugend), Dirk Heidemann (Herren) sowie Ralph-Theodor Venth (Senioren) Ricardo Sentler, Dominik Leßmann und Mirko Schnetzer qualifiziert. Aus Termingründen konnten Ralf, Ricardo, Dominik und Mirko leider nicht antreten und so verblieb Familie Heidemann um die Farben des TV Brakel zu vertreten. Am Sonntagmorgen startete die Jugend mit ihrem Wettkampf. Lars beendete den ersten Durchgang mit guten 245 Ringen. Im zweiten Durchgang wurden es für ihn 220 Ringe. Mit insgesamt 465 Ringen beendete er den Wettkampf auf einem ordentlichen 25. Platz in seiner starken Klasse. Dirk Heidemann musste in der Herrenklasse  am Nachmittag seinen Wettkampf absolvieren. Er bestätigte seine bestechende Form mit 280 Ringen in Durchgang 1. Seine 262 Ringe in Durchgang 2 ergaben ein Gesamtergebnis von 542 Ringen und Platz 16 in seiner Klasse. 50 seiner 60 Pfeile landeten im Gold. Ein toller Einstand für seine erste Deutschen Meisterschaft.

Schöner Erfolg für Michael Gregor01_20150329_151002k Am Sonntag fand in Northeim das letzte Hallenturnier der Saison 2014/15 statt. In der Altersklasse Recurve konnte Michael Gregor mit 545 Ringen den 3. Platz erringen.Bei den Senioren war Hans-Heinrich Henke am Start. Seine 629 Ringe bedeuteten Platz 4. Nur 3 Ringe hinter Platz 2 und 3.

 

NEU …  Super Sonntag für Brakeler Bogenschützen Erfolgreicher Abschluss der Hallensaison P1070350In Kaufungen fand am Sonntag der Lossetal-Cup 2015, gleichzeitig das Abschlussturnier des Hessen Championats, statt. Vom TV Brakel starteten die Recurveschützen Lars Heidemann, Dirk Heidemann, Michael Gregor, Albert Galliardt, Ralph-Theodor Venth und Hans-Heinrich Henke. Von den Compoundschützen war Uwe Kiliszek am Start. In Kaufungen waren 2 x 36 Pfeile auf 30 m zu schießen. In der Tageswertung konnten sich die drei Senioren durchsetzen. Albert Galliardt (662 Ringe), Hans-Heinrich Henke (653) und Ralph-Theodor Venth (643) belegten die Plätze 1 bis 3. Die weiteren Platzierungen: Lars Heidemann 5. Platz Jugend (575),Dirk Heidemann 7. Platz Herren (655), Michael Gregor trotz Trainingsrückstand 8. Platz Altersklasse (504) und Uwe Kiliszek 6. Platz Senioren Compound (658). In der Mannschaftswertung freuten sich die Brakeler in der Besetzung Galliardt, D.Heidemann und Henke über Platz 2, nur 19 Ring hinter der BSGW Kassel. Auch in der Championatswertung aus 5 Turnieren konnten sich die 7 Brakeler Schützen im Vorderfeld platzieren. Dirk Heidemann beendete die Serie auf Platz 8, Michael Gregor wurde 7. Zusätzlich gab es insgesamt 5 Podiumsplätze:   Über Pokale freuten sich, 03_IMG_1468 (2)P1070354 (2)P1070359 (2) Lars Heidemann links auf Platz 3,        Uwe Kiliszek,  als 2.                          sowie die Senioren Albert Galliardt, Hans-Heinrich Henke und Ralph-Theodor Venth auf den Plätzen 1-3.Lars Heidemann links auf Platz 3, Uwe Kiliszek,  als 2. sowie die Senioren Albert Galliardt, Hans-Heinrich Henke und Ralph-Theodor Venth auf den Plätzen 1-3.

1. Generationenpark – Turnier in Brakel

Ergebnisse > Generationenparkturnier > Generationenparkturnier Mannschaft

Am 21. und 22. Februar flogen in der Halle am Generationenpark die Pfeile

125 Jahre TV 1890 Brakel 

Die Brakeler Bogensportler haben dieses Jubiläum zum Anlass genommen, ein eigenes Turnier auf die Beine zu stellen. Die Resonanz auf diese Ankündigung war erfreulich. 84 Anmeldungen lagen vor. Alle Brakeler Schützen waren in die Organisation eingebunden und konnten darum nicht bei ihrem eigenen Turnier starten. Ihr Können mussten sie aber trotzdem am Wochenende beweisen. Vor dem Turnier fand am Samstag der 5. von 6 Durchgängen der Ostwestfalen Liga statt. An diesem Wettbewerb nehmen 17 Bogenschützen vom TV Brakel teil. Die beiden Gruppen starten um 11 bzw. 14 Uhr 4K6A5385 4K6A4399 Im Anschluss begannt dann um 19 Uhr das 1. Brakeler Hallenturnier in der Sporthalle im Generationenpark. Nach der Begrüßung und den Probepfeilen startete die 1. Gruppe mit ihrem Wettkampf. Am Sonntag waren dann um 9 Uhr die Aktiven der Gruppe II und um 13 Uhr die Aktiven der Gruppe III dran. Die Siegerehrung folgte im Anschluss. Am Start waren die unterschiedlichsten Bogendisziplinen: Recurve-, Compound-, Blank- und Langbogen. Schützen u.a. aus Kassel, Pavenstädt, Korbach, Kleinenberg, Burg Gretesch, Ahlen, Paderborn, Bad Salzuflen, Sennestadt und Höxter. Es war eine tolle Gelegenheit für alle Interessierten, diesen Sport einmal hautnah zu beobachten. 4K6A3632 

Die Bogensportabteilung als Ausrichter und alle Aktiven freuten sich über viele Zuschauer.

Ergebnisse > Generationenparkturnier 

Generationenparkturnier Mannschaft

 22.-25.1.2015 Landesmeisterschaft WSB Halle 2015 in Dortmund

Ricardo Sentler erreicht mit neuer Bestleistung das Viertelfinale der LM

DSCI8246Mit neuer Bestleistung lag Ricardo mit 578 Ringen mit den Spitzenschützen Robert Abstreiter Hamm und Andre Grawinkel Herne auf gemeinsam auf Platz 5 und erkämpfte sich damit einen optimalen Start ins Finale der 16 Besten der Meisterschaft. Nach einem klaren Sieg gegen Rene Hahn vom TUS Rietberg im Achtelfinale mit 114:110 Ringen, lag im Viertelfinale eine Sensation in der Luft. Vor der letzten Passe gegen Sebastian Tautz  aus Hamm lag Ricardo mit 87 : 87 Ringen noch gleichauf.  Erst in der letzten Passe musste er sich mit 114 :116  Ringen der grösseren Erfahrung des späteren Siegers der Meisterschaft beugen. Mit Mirko Schnetzer als 18. mit 563 Ringen und Dominik Leßmann auf Platz 20 mit 562 Ringen erreichten die 3 Brakeler Compounder in der Mannschaftswertung mit hervorragenden  1703 Ringen gleich bei ihrem Debüt mit Platz 5  eine hervorragende Platzierung in der Herrenklasse des WSB. Nur ca. 10 Ringe dürften nach den Qualizahlen der letzten Jahre fehlen, um mit der Mannschaft die Teilnahme an der Deutschen des DSB zu erreichen. Mit ihrer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten sie sich immerhin direkt hinter den erklärten Favoriten Hamm II, Sherwood Herne I, Hamm III und Hamm I platzieren und ließen starke Mannschaften wie die DJK Stadtlohn, CfB Soest, BSC Sherwood Herne II, BBC Bocholt und BSC Sprockhövel, hinter sich. Mit einer Steigerung von 16 Ringen erbrachten die Drei nach dem Sieg bei der Landesmeisterschaft des DBSV mit 1687 Ringen den Beweis, dass die junge Compoundmannschaft des TV Brakel  nun auch beim WSB zu den Besten  in Westfalen gehört  Schon am Vormittag hatten mit Albert Galliardt und Hans Heinrich Henke, die beiden Senioren ihren Wettkampf in Dortmund bestritten.  Albert Galliardt startete auf Grund mentaler Belastung, mit 256 nicht wie gewohnt und und konnte erst im zweiten Durchgang mit 271 Ringen wieder voll überzeugen. Mit 527 Ringen erreichte auch er einen noch guten 5. Platz im stark besetzten Teilnehmerfeld der Recurve-Seniorenklasse. Hans Heinrich Henke belegte mit 508 Ringen Platz 12 der Seniorenklasse

Am dritten Tag der Landesmeisterschaft ging in der Schützenklasse Recurvebogen, Dirk Heidemann für den TV Brakel an den Start. Mit guten 536 Ringen und Platz 19 erreichte er das beste Ergebnis aller Brakeler Recurveschützen, gleich bei seiner ersten Teilnahme an einer Landesmeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch !!!

Alle Ergebnisse > Ergebnis-Liste LM Halle 1. + 2. Tag Einzel u. Mannschaft pdf  / Finale Compound Damen/ Herren pdf 18.1.2015

IMG_0799Zwölf Elfen bei den Bogenschützen des TV 1890 Brakel 

Zwölf junge Damen aus Bellersen hatten am Samstag bei uns einen Schnupperkurs belegt und waren mit viel Spaß und mit grosser Begeisterung bei der Sache.

IMG-20150118-WA0035Nach intensiver Einweisung wurden mit viel Ergeiz und Talent am Ende in einem kleinen Wettkampf erst nach einem zweiten Stechen die drei Siegerinnen (kleines Bild) ermittelt.

Wie die Bilder und auch der nachfolgende Text unten zeigen, hat es den ,,Zwölf Elfen” bei uns wohl recht gut gefallen. Die Zwölf Elfen sind eine tolle Gemeinschaft und wir hatten selten so viel Talente in unsere Halle.

IMG_0802

Die Organisatorin Anna Markus, unteres Bild rechts, hat mir freundlicherweise die Bilder und den nachfolgenden Text zukommen lassen.

Herzlichen Dank dafür:

Lieber Hermann (wir haben ja gestern gelernt, dass man sich unter Bogenschützen duzt)! 

Ganz herzlich möchten wir uns noch einmal bei Ihnen für das tolle Schnuppertraining gestern bedanken! Die Mädels waren überrascht über das, was wir mit Ihnen vor hatten – aber Sie haben den Tag sehr genossen! Wir hatten alle ziemlich viel Spaß beim Training und waren sehr zufrieden mit unserem Ausflug zu Ihnen und Ihrem netten Team! Im Anhang finden Sie drei Fotos die Sie auch gerne, wie verabredet, verwenden dürfen.  Ihnen noch einen schönen Sonntag – vielleicht sehen Sie die ein oder andere von uns ja noch einmal unter den Bogenschützen wieder.

  10.-11.1.2015

Gold für den TV Brakel

Schnetzer, Sentler und Leßmann sind Landesmeister des BVNW

1. Tag der Landesmeisterschaften BVNW in Leverkusen 

DSCI2898

Compoundschützen gewinnen die Landesmeisterschaft des BVNW

MIrko Schnetzer, Ricardo Sentler und Dominik Leßmann haben zwar heute nachmittag keinen Podestplatz in der Einzelwertung erreichen können, dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung aber mit 14 Ringen Vorsprung die Landesmeisterschaft in der Mannschaftswertung des BVNW in Leverkusen Opladen gewonnen.

Mirko Schnetzer verfehlte mit neuer Bestleistung und sehr guten 567 Ringen, ringgleich mit nur einem einzigen Zehner Rückstand  äußerst knapp die Bronzemedaille.

Gemeinsam mit Ricardo Sentler auf Platz 8 mit 562 Ringen und Dominik Leßmann mit 558 Ringen auf Platz 11. erkämpften sich die drei Brakeler Compounder mit 1687 Ringen den Sieg in der Mannschaftswertung der Landesmeisterschaft des BVNW dem BSC Sprockhövel der mit 1673 Ringen Platz 2 belegte. Auf Platz 3 platzierte sich die Mannschaft des BSC Erfstadt mit 1668 Ring